Drummer-Ausnahmetalent Julien Falk

Mit 3 Jahren begann alles mit chinesischen Essstäbchen

Julien bei NachtfahrtTVIm Alter von 3 Jahren fing alles mit dem Bearbeiten von Töpfen- und Schüsseln mit chinesischen Essstäbchen an. Julien Falk zeigte hier schon sein sagenhaftes Talent, obwohl es zunächst wohl noch nicht als solches erkannt wurde.

Wo andere Kinder seines Alters auf Spielplätzen die Rutsche und Schaukel ausprobieren, hat Julien sich alles zusammengesucht, womit man durch Draufschlagen verschiedene Klänge erzeugen konnte.

Dass es für so etwas ein professionelles Instrument gab, war ihm zu diesem Zeitpunkt noch nicht bewusst. Den Eltern des heute 19- jährigen wurde jedoch schnell klar: wir kommen nicht drum herum, ihm ein Schlagzeug zu kaufen!

Der Inhalt seiner Freizeit war ab Weihnachten im Jahr 2000 klar geregelt.

Kindergarten – essen – Schlagzeug spielen – schlafen.

Was der Kleine bis dato noch nicht einsah ist, dass Drummer sich immer nur bis 4 anzählen – Julien zählte immer „eins“…“zwei“… “drei“…“vier“…“fünf“ oder ließ auch schon einmal die „drei“ ausfallen.

Mit seinem ganzen Stolz – einem Schlagzeug von „Basix“ – rockte er bereits mit 6 Jahren im Rahmen einer Nachmittags-Veranstaltung den Kindergarten.

Erstaunlich beständig verfolgte er seinen Traum über die gesamte Kindheit und nutzte jede freie Minute für seinen Traum – „Profischlagzeuger“.

Die Eltern des Ausnahmetalents – der Vater selbst einmal Musiker – unterstützten ihren Sohn in jeglicher Hinsicht.

Mit 7 Jahren bereits nimmt das Jungtalent an der Musikförderung der Musikschule für Rock- und Pop in Hofheim/Diedenbergen teil.

Mit 8 Jahren erfolgt der erste Einsatz in einer Band Namens (Killererbsen), wo er seinen Musikfreund Sebastian (Gitarrist) kennenlernte. Mit ihm gründete er seine eigene Coverband „Live Wire“

Neben Schule und Freunden opfert der Teenager seine Freizeit für einen einzigen Traum – er möchte einmal die ganz großen Bühnen der Welt mit seinem Schlagzeug erreichen. Kürzlich absolvierte er das renommierte Projekt „Bootcamp“ unter der Leitung von Thomas Lang (Falco, Robbie Williams, Ronan Keating, Westlife, Gerri Halliwell). Dort hiess es für ihn 10 – 12 Stunden pro Tag an den Drums sitzen.

Der heute 19-jährige Julien Falk covert die gesamten Rock-Grössen wie „30Seconds To Mars“, „ACDC“, „Deep Purple“ und viele andere. Dabei wirkt er mit einem verschmitzten Grinsen im Gesicht, fast schon beschämt, äußerst zurückhaltend-sympathisch.

Der Weg ist jedenfalls klar – steil nach oben!